Eurobaustoff - Die Fachhndler: StartseiteZur Startseite
24.11.2016

Weichen gestellt für eine starke Lobby

Das Thema Weiterbildung spielt in der Fachgruppe Trockenbau eine entscheidende Rolle.


Und so hatten die Spezialisten der EUROBAUSTOFF bereits im Herbst 2015 beschlossen, die Septembersitzung in diesem Jahr im Hotel „Freizeit In“ in Göttingen durchzuführen, um sich ein Bild von den Rahmenbedingungen machen zu können. Denn immerhin werden hier auch in der laufenden Seminarsaison rund 100 Teilnehmer aus den 34 Mitgliedsunternehmen zu „Fachberatern Trockenbau“ sowie in den von der Fachgruppe Trockenbau durchgeführten Spezialisierungsseminaren „Brand- und Schallschutz“ und „Feuchtraum“ ausgebildet.

Doch auch die Mitglieder der Fachgruppe selbst streben eine dynamische Weiterentwicklung an. So stellten sie angesichts der heutigen Herausforderungen mit wesentlichen Beschlüssen die Weichen für eine starke Lobby: Kundenbindung, Vertiefungsmaßnahmen zum Thema Brandschutz, ein Spezialisierungsseminar „Decke und Akustik“ im Herbst 2017 sowie die Unterstützung des Vereins „WIR für Ausbau und Trockenbau e.V.“.
„Gerade das Engagement im Verein ‚WIR‘ erachtet die Gruppe als Muss und gleichzeitig als Chance, an einer Branchenplattform mitzuarbeiten, um den Trockenbaufachhandel langfristig zu stärken und weiterzuentwickeln“, so Jürgen Engels, Bereichsleiter Trockenbau und Dämmstoffe der EUROBAUSTOFF und Vorstandsmitglied des Vereins.

Mitglieder der Fachgruppe vor der Schulungshalle „Meisterwerk“ in Göttingen

Auch die Tagung selbst war getragen von einer neuen Dynamik. Neben der üblichen Konstellation im Kreise aller Teilnehmer wurde die Fachgruppe erstmals in vier Gesprächskreise aufgeteilt, die die Themen Einkauf, Vermarktung, Logistik und Ziele der Fachgruppe erarbeiteten. Die Ergebnisse wurden anschließend im großen Kreis vorgestellt.

Die aktuellen Entwicklungen im Trockenbau sprechen für einen guten Verlauf bis zum Jahresende. Wenn die letzten Wochen des Jahres annähernd auf Vorjahresniveau bleiben, sollte mit einem Plus von 4,5 % zu rechnen sein. Die 34 Fachgruppenmitglieder tragen mit rund 50 % am trockenbaurelevanten Umsatz der Kooperation wesentlich zum Ergebnis bei.


Dateien & Bilder zum Download